Interview mit Laura von Love Garments | Podcast Folge: Kreativ-Talk

Shoppen und Gutes tun sind kein Gegensatz, zeigt Modedesign-Studentin Laura. Mit ihrem eigenen Second Hand Markt setzt sich die Hamburgerin für Slow Fashion ein und spendet einen Teil der Einnahmen an soziale Projekte. Im Podcast-Interview verrät euch die Gründerin ihre Vision, wie sie nach Umwegen endlich ihre Berufung lebt und als Mutter Familie und Business unter einen Hut bekommt.

Das Vollzeitfrei-Interview mit Laura von Love Garments

Zum Vollzeitfrei Podcast auf iTunes: Vollzeitfrei Podcast

 

Der etwas andere Second Hand Markt

Mütter und Töchter, Freundinnen und Fremde stehen vor den Spiegeln und beraten sich, silberfarbene LOVE-Luftballons hängen unter den Decken und die Kleidung ist ein Kunstwerk für sich – nach Farben sortiert schimmert es wie ein Regenbogen in dem Hamburger Altbau.

Zurecht hat sie ihr Projekt Love Garments genannt – passend dazu ist das Logo ein handgeschriebenes Herz. Laura ist Gründerin von Love Garments und gestaltet ihren Markt besonders liebevoll. Damit unterscheidet er sich von klassischen Flohmärkten. Hier gibt es keine Kleiderberge auf Tischen, hier gibt es kein Gewühle, keiner will der Erste sein, kein Feilschen um den besten Preis.

Jedes Kleidungsstück, jedes Paar Schuhe und jedes Accessoire hat Laura selbst ausgewählt. Wie? Sie fährt zu den Frauen nach Hause, die sich bei ihr melden – per E-Mail oder Telefon. Dort hilft sie den Frauen auszusortieren und prüft die Kleidung auf Qualität. Jede Besitzerin hat eine eigene Geschichte: Sie wollen Ungetragenes loswerden, umziehen oder sogar auf Weltreise gehen. Für jedes verkaufte Kleidungsstück erhalten die ehemaligen Besitzerinnen einen Anteil vom Verkaufspreis, ein weiterer Teil geht an soziale Projekte.

Leidenschaft bringt Erfolg

Am 14. Mai 2017 findet der dritte Markt statt. Laura hatte bereits bei den ersten Veranstaltungen helfende Hände. Freunde und Kommilitonen haben ihr beim Aufhängen der Kleidung, beim Sortieren und Verkaufen geholfen. Von den Einnahmen ihrer Märkte können die Helfer bezahlt werden. Auch die tollen Illustrationen auf den Postkarten, Plakaten und Jutebeuteln stammen von künstlerischen Helfern, die von ihrem Projekt überzeugt sind. Bald soll es eine eigene Modelinie von Love Garments geben – bereits jetzt gibt esPullover und T-Shirts von Love Garments.

Laura (Mitte) beim Aufhängen neuer Kleidung

Spende an soziale Projekte

Die Hamburger Modestudentin verbindet ihre Liebe zur Mode mit dem Engagement für diejenigen, die in die Modeindustrie involviert sind – und zeigt damit, dass Shoppen und gutes Tun kein Gegensatz sein müssen: 10% der Einnahmen gehen an Viva Con Agua, Stop The Water While Using Me, Fashion Revolution und weitere Projekte.

Was du aus dem Interview mitnehmen kannst

Das Vollzeitfrei-Interview mit Laura ist wunderbar bereichernd für jeden, der seine Erfüllung noch sucht oder seine Leidenschaft schon lebt. Nun ist sie eine kreative Powerfrau: Als Mutter zweier Kinder studiert sie Modedesign und baut parallel ihr eigenes Herzensprojekt auf, mit dem sie große Visionen verfolgt. Was das ist, das erfährst du im Interview.

Mit ihrer Geschichte kann Laura dir helfen!

+ Erfahre von Laura, welche Umwege sie im Leben schon genommen hat, und wie sie schließlich erkannt hat, was sie wirklich will. Da hat sie übrigens einen super Tipp, wie du dir darüber klar wirst, was du wirklich willst. Wie du All-In gehst, also mit jeder Faser in deine Leidenschaft gehst, anstatt dich von Ängsten ausbremsen zu lassen.

+ Probiere die Tipps von Laura, was du tun kannst, wenn die Kreativität und Motivation mal nicht so fließen will.

+ Erkenne, wie Lauras Gelassenheit dabei hilft, Klarheit und Fokus zu behalten.

 

Hier gibts mehr von Love Garments

Love Garments Website
Love Garments Facebook
Love Garments Instagram

Nächster Termin: Muttertag, 14. Mai 2017
Mädels und Jungs, kommt mit eurer Mutter und die Mutter erhält kostenfreien Eintritt!
Wo? Island, Hamburg – City.

1 Kommentare

  1. Pingback: Interview mit Martje Kleinhans | die Kritzelfee im Kreativ-Talk | Vollzeitfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.